feuerhauch, das ist Glaskunst mundgeblasen & leidenschaftlich von Hand gefertigt. Schon seit früher Geschichte weiß das gläserne Medium viele Menschen auf der ganzen Welt zu begeistern. Es fordert heraus damit zu experimentieren, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, an die Grenzen des Machbaren zu stoßen, diese zu erweitern um so immer wieder Neues zu erschaffen. Ist ein Glas in der Hand kühl und fest, so muss es jedoch auf dem Weg dorthin viele Etappen, heiß und fluid durchlaufen. Aus einem Klumpen geschmolzenen Glas wird etwas Neues. Es lässt sich einfach nicht anders beschreiben, faszinierend. Traditionsreiches Handwerk – ausgelebt in einer kleinen Werkstatt in Deutschland. Auf mitreißende und authentische Art, mit Hingabe zum Detail und einer ordentlichen Portion Schöpfergeist übt Hans Harder ein nur noch selten anzutreffendes Kunsthandwerk aus. Spannung, Überraschung, Faszination, Freude an Farbe, Emotion in Form, Einzigartigkeit – all das ist feuerhauch.

Es ist ein lang zurück liegender Traum, den Hans Harder mit seiner Werkstatt in Petershagen an der Weser verwirklicht hat. Das Glaskunsthandwerk noch in der Sowjetunion erlernt und dort ausgeübt, machte sich Hans Harder auch nach der Übersiedlung nach Deutschland daran, das liebgewonnene Handwerk nicht aus den Augen zu verlieren. Auf viele Versuche mit dem Bau eines eigenen Ofens, der zugleich mobil wie ökonomisch sein sollte, folgte dann bald die Selbstständigkeit, Galerieverkauf und eine eigene Werkstatt. Heute runden das Angebot Kunsthandwerkermärkte in ganz Deutschland, Workshops mit Glaskunstinteressierten sowie spannende Projekte mit anderen Künstlern ab.